Die Mitglieder des BDKH trafen sich in Frankfurt mit der renommierten Sozietät Oppenhoff & Partner, um das Thema Kartellrecht in einem Seminar zu erörtern und greifbarer zu machen.

Das Kartellrecht ist ein brandaktuelles Thema in allen Branchen. Spätestens seit dem Online-Boom und dem damit verbundenen Preiskampf fragen sich viele Lieferanten von Markenprodukten, mit welchen Handlungen sie gegen das Kartellrecht verstoßen und welche legitim sind, um ihre Marke zu schützen.

 

Nach einem allgemeinen Teil zu Themen wie Selektive Vertriebssysteme, UVP-Absprachen, aufgedeckte Kartelle in der Öffentlichkeit und aktuelle Gerichtsbeschlüsse gab es noch eine offene Diskussionsrunde, in der Oppenhoff & Partner alle Fragen der Mitglieder beantwortete und dies einen sehr aktiven Austausch von Ideen und Ansätzen unter den Teilnehmern anregte. 

 

Das Seminar war ein voller Erfolg, alle Teilnehmer und Teilnehmerinnen konnten viele offene Fragen klären, um diese auch intern weitergeben zu können. Die Unterstützung des stationären Fachhandels bleibt weiterhin ein wichtiges Thema für Hersteller von Markenprodukten und muss aktiv diskutiert werden, um Lösungsansätze zu finden.